Bloderchäs - Ploderchäs-Surchäs

Namensgebung

Der Name Sauerkäse ist auf den leicht säuerlichen Geschmack des Käses zurückzuführen. Im Toggenburg wird der Sauerkäse auch Bloder- oder Ploderkäse genannt. Dieser Name rührt vom schweizerdeutschen Wort "Bloder" her, was soviel bedeutet wie "selbst geronnene Milch". Bloderchäs wird aus dieser Milch (Blodermilch) hergestellt.

Geschichte

Verschiedene Überlieferungen bestätigen, dass die Produktion von Sauerkäse von den nomadisierenden Völkern aus dem Osten stammt. Es ist dies vermutlich die ursprüngliche Käsefabrikation, jedoch ohne Lab. In Europa konnte sie sich über Jahrhunderte erhalten. Die Produktion von Sauerkäse kennt man im Kanton St.Gallen in den Regionen Toggenburg und Werdenberg. Im Toggenburg, Werdenberg und dem Fürstentum Liechtenstein kann die Sauerkäseproduktion bis ins Mittelalter nachgewiesen werden. Funde deuten darauf hin, dass es schon vor mehr als 2000 Jahren auf manchen Hochalpen Alpsennereien gegeben haben könnte, welche Sauerkäse herstellten. Verschiedene Quellen deuten darauf hin, dass die Bauern ihre Abgaben der jeweiligen Obrigkeit (Fürsten, Äbte und Vögte) auch in Form von Sauerkäse tätigten.

Beschreibung Produkt

Der Sauerkäse wird aus Magermilch mit einem Anteil an Vollmilch, ohne Zusatzstoffe produziert. Es werden keine runden, sondern quaderförmigen Blöcke hergestellt. Sie wiegen 3 bis 8 kg und sind in frischem Zustand weiss und saftig, in gereiftem Stadium fest und trocken. Je älter der Käse ist, desto dicker wird die äussere, gelbe Schicht, die auch "Speckschicht" genannt wird.

Bezugsquellen: nicht abschliessend

Molkerei Grabs in Grabs

Volg Sevelen (Molkerei)

Familie Tischauser Florian, Grabs

Familie Knaus Jakob, Unterwasser

Familie Eggenberger Andreas, Räfis

Migros

Coop

Weitere Informationen zum Sauerkäse erhalten Sie:

www.sauerkaese.ch oder
www.bloderkaese.ch